Nochmal ein halbes Dutzend zum Abschluss

Metallbau JacobLotz Getränke Fachgroßhandel

17.06.2019

SV Kali Unterbreizbach - TSV Grün-Weiß 1906 Sünna 6:0

Nochmal ein halbes Dutzend zum Abschluss

Am letzten Spieltag zeigte sich unser Team nochmal in Torlaune und konnte im Derby gegen Sünna einen 6:0 Sieg einfahren.

Ein Derby am letzten Spieltag hört sich vielversprechend an, so richtig Brisanz mochte jedoch nicht aufkommen. Zu unterschiedlich sind die Kräfteverhältnisse beider Teams in der abgelaufenen Saison.Etwas Spannung lieferte noch der Kampf um den Meistertitel. Hier war unser Team noch mit im Rennen, musste jedoch auf einen Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, welcher letztlich ausblieb.


In der ersten Halbzeit tat sich unsere Mannschaft noch schwer. Die Sünnaer hielten gut dagegen und setzten das erste Ausrufezeichen der Partie. M. Nordheim zirkelte einen Freistoß in den Winkel, Kali-Torhüter L. Ruhnau war jedoch zur Stelle und klärte stark. Vielmehr bekam Lukas in seinem letzten Auftritt für den SV Kali nicht zu tun. Doch auch in der Offensive der Heimelf stotterte es noch ein bisschen. D. Sauerbrei zielte in der 7. Minute am Kasten vorbei und auch M. Kritsch konnte zehn Minuten später nicht vollenden. Ein starker Abschluss von P. Jäger wurde zur Ecke geblockt und als D. Sauerbrei kurze Zeit später alleine vorm Tor stand, versuchte er seinen Mitspieler zu finden anstatt selbst abzuschließen (29.). Gleich in der nächsten Szene kullerte der Ball durch den 5-Meter-Raum, doch S. Gimpel kam nicht ran. So dauerte es bis zur 42. Minute ehe T. Niebel, welcher in seinem letzten Spiel als „Vollzeit-Spieler" die Mannschaft als Kapitän aufs Feld führte, die erlösende 1:0 Führung erzielen konnte. Mit dieser ging es gleichzeitig in die Halbzeitpause.


Die zweite Hälfte startete mit einem fulminanten Distanzschuss von T. Volkmar, welcher knapp am Tor vorbei ging. Unsere Mannschaft erhöhte weiter den Druck und Sünna konnte nur noch reagieren, wehrte sich aber tapfer. So konnten die Gäste eine Großchance von D. Sauerbrei in der 51. Minute zur Ecke klären. In der 66. Minute kam D. Bein aus aussichtsreicher Position zum Abschluss, Torhüter D. Maaß konnte den Ball jedoch nach Vorne blocken. D. Bein kam wieder an den Ball und lenkte diesen mit dem Kopf Richtung Tor, wo C. Spngenberg ihn über die Linie schob. Jedoch stand der Kali-Stürmer bei der Ballabgabe im Abseits, sodass es weiter bei der knappen Führung blieb. Daraufhin fasste sich P. Jäger ein Herz und erzielte binnen drei Minuten einen Doppelpack zum 3:0. Nach einem Freistoß in der 75. Minute war D. Sauerbrei zur Stelle und erhöhte sehenswert auf 4:0. Kurz darauf hat D. Bein den nächsten Treffer auf dem Fuß. Er braucht den Ball nur einzuschieben, sein Schuss geht jedoch über das Tor. Aus dem Gedränge heraus fällt in der 83. Minute das 5:0 durch ein Eigentor. Den Schlusspunkt setzte D. Sauerbrei als er sich nach einem abermals von P. Jäger getretenen Freistoß gewitzt freilief und zum 6:0 einköpfte.


Da die SG Borsch/Geismar II ebenso ihr Spiel mit 5:1 gegen Wacker Bad Salzungen II gewann, bleibt für unser Team in der Endabrechnung der 2. Tabellenplatz mit einem Punkt Rückstand auf den Kreisoberliga Aufsteiger. Nach einer starken Hinrunde war die Rückrunde zu unkonstant, mit vielen Höhen und Tiefen, geschuldet teils auch durch die dünne Personaldecke. Mit Platz zwei liegt unsere Mannschaft jedoch absolut im Soll. Hervorzuheben ist unsere Offensive, welche mit 89 Treffern mit großem Abstand den Liga-Bestwert erzielte.


Ein herzliches Dankeschön an Lukas Ruhnau und Tobias „Gerdi" Niebel für ihren Einsatz in den letzten Jahren. Gerdi wird uns, ähnlich wie S. Berger und S. Vock in dieser Saison, im Aushilfsfall weiter zur Verfügung stehen. Danke auch an alle Spieler der zweiten Mannschaft und der Alten Herren, welche uns in der laufenden Saison bei Personalnot ausgeholfen haben und ein Dank geht auch an Coach M. Katzmann.


Tore: 1:0 T. Niebel (42.), 2:0, 3:0 P. Jäger (67., 70.), 4:0 D. Sauerbrei (76.), 5:0 Eigentor (83.), 6:0 D. Sauerbrei (88.)



Unterbreizbach: L. Ruhnau, S. Salkovic, D. Sauerbrei, D. Bein, S. Berger, P. Jäger, S. Gimpel (87. M. Fischer), T. Volkmar, T. Niebel (79. J. Schuster), M Kritsch, C. Spangenberg (73. D. Wolfgram)


Sünna: D. Maass, O. Soßdorf, B. Limburg, M. Weiss (79. K. Linß), F. Fischer, M Vock, F. Kästner (63. Y. Raed), P. Führer, E. Mannel, D. Eck, M. Nordheim


Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

18:30 - 21:00

Salzarena

Freitag

18:30 - 21:00

Salzarena

Nächstes Spiel

29.03.2020 15:00

SG Glücksbrunn Schweina II

SV Kali Unterbreizbach

So spielt die Liga

22.03.2020 14:00

FSV Eintracht Stadtlengsfeld

SG Bremen/Rhön

22.03.2020 14:00

FSV Leimbach

SG SV GW Oechsen

22.03.2020 14:00

SG FSV Diedorf/Rhön

SG FC 02 Barchfeld

22.03.2020 14:00

TSV Grün-Weiß 1906 Sünna

SV Wacker 04 Bad Salzungen II

22.03.2020 14:00

SG FSV Kali Werra Tiefenort

SV Kali Unterbreizbach

22.03.2020 14:00

Dorndorfer SV

SG Glücksbrunn Schweina II

22.03.2020 14:00

FSV BW Völkershausen

SV BW Dermbach 1872

Letztes Spiel

22.03.2020 14:00

SG FSV Kali Werra Tiefenort

SV Kali Unterbreizbach

Tabelle

1. SV Kali Unterbreiz.

35

2. FSV BW Völkershaus.

30

3. FSV Leimbach

28

4. SG FSV Kali Werra .

28

5. SG FC 02 Barchfeld

22

6. SV BW Dermbach 1872

22

7. FSV Eintracht Stad.

20

8. SV Wacker 04 Bad S.

19

9. SG FSV Diedorf/Rhön

16

10. SG Bremen/Rhön

15

11. Dorndorfer SV

13

12. SG Glücksbrunn Sch.

7

13. SG SV GW Oechsen

6

14. TSV Grün-Weiß 1906.

2

Jetzt Online: 3

Heute Online: 245

Gestern Online: 395

Diesen Monat: 10084

Letzter Monat: 10085

Total: 255203