Starker Auftritt beim Tabellenführer

Print Service NieblingRebo ConsultMetallbau Jacob

01.04.2019

SG SV Borsch 1925 II - SV Kali Unterbreizbach 0:3

Starker Auftritt beim Tabellenführer

Unser Team konnte sich für die Hinspielniederlage revanchieren und trotz personeller Probleme drei Punkte beim Tabellenführer mit nach Hause nehmen.

Tabellenerster gegen Tabellendritter – auf dem Papier ein klassisches Topspiel. Doch da unser Team nicht wir erhofft in Bestbesetzung antreten konnte, war man beim Tabellenführer eher auf Schadensbegrenzung aus. Neben M. Jäger, fehlten auch T. Niebel, die gesperrten S. Gimpel und P. Grzesiek sowie der angeschlagene P. Jäger in der Startelf. Letzterer hielt sich jedoch auf der Ersatzbank für einen möglichen Kurzeinsatz bereit.

Die Borscher Reserve, gespickt mit einigen Spielern mit Landesklassenerfahrung, war somit der klare Favorit.


Doch wie so oft kommt es im Fußball anders als man denkt und jeder der für die Kali-Elf auf dem Platz stand war von der ersten Minute an bereit alles zu geben. So setzte auch unser Team in der 9. Minute das erste dicke Ausrufezeichen, als sich D. Sauerbrei die erste Großchance bot, die jedoch noch vereitelt werden konnte.

Die Borscher versuchten fortan das Spiel zu machen und hatten im Mittelfeld mehr Ballbesitz, es gelang ihnen jedoch kaum Torgefahr zu entwickeln. Das lag zum einen an der fehlenden Genauigkeit in den Zuspielen, zum anderen aber auch an der an diesem Tage stark aufgelegten Viererkette der Kali-Ef, welche viele Angriffsbemühungen frühzeitig zu nichte machte. Einzig ein Lattenschuss von T. Seng sorgte für echte Gefahr (14.).

In der 28. Minute gelang D. Sauerbrei nach einem starken Alleingang mit einem satten Schuss ins lange Eck die viel umjubelte Kali-Führung. Die Heimelf schien durch diesen Gegentreffer noch mehr an Sicherheit zu verlieren. Die Gäste hingegen, mit der Führung im Rücken reagierten weiter abwartend, um dann immer wieder mit schnellen Zuspielen in die Spitze für Gefahr zu sorgen. Einen solchen Ball erlief sich D. Sauerbrei, scheiterte im Eins gegen Eins jedoch am stark reagierenden Torhüter A. Wiegand (35.). Kurz vor der Pause tauchten dann auch die Gäste nochmal gefährlich im Strafraum auf, den Abschluss von R. Seng parierte L. Ruhnau jedoch stark mit dem Fuß, sodass es mit der knappen Führung in die Pause ging.


Die zweite Hälfte begann aus Unterbreizbacher Sicht überragend. Als D. Sauerbrei in der 47. Minute im Strafraum von den Beinen geholt wurde, verwandelte, der inzwischen für den angeschlagenen D. Wolfgram ins Spiel gekommene, P. Jäger den fälligen Strafstoß sicher zum 2:0. Nur fünf Minuten später erhöhte abermals P. Jäger, nach schönem Zuspiel von D. Sauerbrei, auf 3:0. Manch einer rieb sich auf Kali-Seite wahrscheinlich verwundert die Augen.


Die Heimelf wirkte immer ratloser und versuchte sich in verzweifelten Abschlüssen aus der Distanz, die jedoch allesamt zu harmlos waren. In der 67. Minute hätten die Kali-Jungs das Ergebnis sogar noch weiter ausbauen können, doch C. Spangenberg verzog, nach Zuspiel von P. Jäger, aus aussichtsreicher Position.


In den letzten 20 Minuten versuchten die Borscher nochmal alles, agierten aber weiterhin äußerst glücklos vor dem Tor. Einen Schuss von R. Seng konnte L. Ruhnau problemlos parieren. Unsere Mannschaft blieb weiter konzentriert in der Defensive und spielte souverän die Zeit herunter. Kurz vor Schluss dann nochmal eine Kali-Chance. D. Sauerbrei kam nach einer Ecke zum Abschluss, A. Wiegand parierte jedoch wieder äußerst stark und verhinderte schlimmeres. Auf der anderen Seite bot sich R. Seng dann nochmal die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, L. Ruhnau konnte jedoch zur Ecke klären, die anschließend nichts mehr einbrachte. So blieb es neben den drei Punkten auch noch bei einem „zu Null" - Erfolg für unser Team, was in dieser Saison noch nicht allzu oft vor kam und womit vor der Partie sicherlich nur die wenigstens gerechnet hätten.


Nach dem enttäuschenden Spiel in der Vorwoche, zeigte unsere Mannschaft beim Tabellenführer eine geschlossene und disziplinierte Mannschaftsleistung, sodass der Sieg, gemessen an den klaren Chancen, auch in dieser Höhe verdient ist. Die Tabellenspitze ist somit wieder etwas näher zusammengerückt.


Am kommenden Wochenende steht das nächstes Heimspiel gegen Diedorf an.


Tore: 0:1 D. Sauerbrei (28.), 0:2, 0:3 P. Jäger (47. FE, 52.)



Unterbreizbach: L. Ruhnau, S. Vock, S. Salkovic, P. Pohl, D. Sauerbrei, D. Bein, S. Berger, D. Wolfgram (31. P. Jäger), T. Volkmar, M. Kritsch, C. Spangenberg (88. R. Heiderich)


Borsch/Geismar II: A. Wiegand, M. Hohmann (73. G. Rudolph), B. Abel, C. Loos, F. Wendler, M. Fladung, M. Schmitt, T. Wald (53. J. Köhler), R. Seng, T. Seng (65. S. Dressler), L. Karpinksi

 

 


Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

18:30 - 21:00

Salzarena

Freitag

18:30 - 21:00

Salzarena

Nächstes Spiel

20.10.2019 15:00

SG SV GW Oechsen

SV Kali Unterbreizbach

So spielt die Liga

05.10.2019 15:00

FSV BW Völkershausen

4

SG FC 02 Barchfeld

4

06.10.2019 15:00

Dorndorfer SV

5

SG SV GW Oechsen

2

06.10.2019 15:00

SV Kali Unterbreizbach

5

SG Bremen/Rhön

0

06.10.2019 15:00

FSV Leimbach

5

TSV Grün-Weiß 1906 Sünna

0

06.10.2019 15:00

SG FSV Kali Werra Tiefenort

2

SG FSV Diedorf/Rhön

1

12.10.2019 15:30

FSV Eintracht Stadtlengsfeld

1

SV Wacker 04 Bad Salzungen II

0

13.10.2019 15:00

FSV Leimbach

4

SG Glücksbrunn Schweina II

0

Letztes Spiel

06.10.2019 15:00

SV Kali Unterbreizbach

5

SG Bremen/Rhön

0

Tabelle

1. SV Kali Unterbreiz.

19

2. SG FSV Kali Werra .

18

3. FSV Leimbach

17

4. FSV BW Völkershaus.

14

5. SG FC 02 Barchfeld

13

6. SV BW Dermbach 1872

12

7. FSV Eintracht Stad.

10

8. SG FSV Diedorf/Rhön

9

9. SV Wacker 04 Bad S.

9

10. SG Bremen/Rhön

7

11. Dorndorfer SV

6

12. SG SV GW Oechsen

5

13. SG Glücksbrunn Sch.

0

14. TSV Grün-Weiß 1906.

0

Jetzt Online: 2

Heute Online: 37

Gestern Online: 248

Diesen Monat: 5128

Letzter Monat: 8662

Total: 202913