• +++ 11.05.2024: 1. Mannschaft: 2:1 Derbysieg gegen Vacha, Tore: P. Elsner, O. Soßdorf +++
  • +++ 11.05.2024: 1. Mannschaft: 2:1 Derbysieg gegen Vacha, Tore: P. Elsner, O. Soßdorf +++
  • +++ 11.05.2024: 1. Mannschaft: 2:1 Derbysieg gegen Vacha, Tore: P. Elsner, O. Soßdorf +++
  • +++ 11.05.2024: 1. Mannschaft: 2:1 Derbysieg gegen Vacha, Tore: P. Elsner, O. Soßdorf +++
  • +++ 11.05.2024: 1. Mannschaft: 2:1 Derbysieg gegen Vacha, Tore: P. Elsner, O. Soßdorf +++
  • +++ 11.05.2024: 1. Mannschaft: 2:1 Derbysieg gegen Vacha, Tore: P. Elsner, O. Soßdorf +++
  • +++ 11.05.2024: 1. Mannschaft: 2:1 Derbysieg gegen Vacha, Tore: P. Elsner, O. Soßdorf +++
  • +++ 11.05.2024: 1. Mannschaft: 2:1 Derbysieg gegen Vacha, Tore: P. Elsner, O. Soßdorf +++
  • +++ 11.05.2024: 1. Mannschaft: 2:1 Derbysieg gegen Vacha, Tore: P. Elsner, O. Soßdorf +++
  • +++ 11.05.2024: 1. Mannschaft: 2:1 Derbysieg gegen Vacha, Tore: P. Elsner, O. Soßdorf +++
DB MineralölhandelK+S Kali GmbH Werk WerraPrint Service NieblingMetallbau Jacob

SG SV Kali Unterbreizbach - SG Hötzelsroda 1:4

Keine Punkte gegen Hötzelsroda

Am Sonntag kassierte unsere 1. Mannschaft die erste Niederlage nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt in der KOL.

Hötzelsroda hatte aus den ersten zwei Spielen der Rückrunde vier Punkte geholt und sich so, ähnlich wie unser Team, etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. In diesem Spiel ging es also auch darum,  wer den Aufwind weiter nutzen und auf der Erfolgswelle bleiben kann.

Die Zuschauer sahen eine zerfahrene von vielen Nicklichkeiten und Fouls geprägte erste Hälfte. Die spielerischen Anteile lagen hier etwas mehr bei der Kali-Elf. In der12. Minute kam es zur großen Aufruhr im Hötzelsrodaer Strafraum als gleich mehrere Spieler der Kali-Elf nach ihren Offensiv-Aktionen zu Boden gingen. Nach Ansicht von Schiri A. Glock jedoch alles im nicht strafbaren Rahmen. Auf der Gegenseite ergab sich für  S.Aubel in der 17. Minute eine Großchance, als er plötzlich frei vorm Tor zum Abschluss kam, zum Glück für die Heimelf jedoch über den Kasten zielte. Nach einem tollen Solo von B. Beck der zwei Gegenspieler aussteigen ließ, fehlte im Abschluss leider die Kraft, sodass Gäste-Torwart N. Dittrich bei der Parade keine große Mühe hatte (22.). Es kam auf beiden Seiten wegen der Zerfahrenheit nicht zu all zu vielen Torraumszenen. Die Hötzelsrodaer spielten in der 28. Minute nochmal einen gefährlichen Konter über J. Lorke, doch auch hier war der Abschluss zu unplatziert und war für M. Gimpel gut zu parieren. In der 35. Minute mündete eine Offensiv-Aktion der Heimelf dann doch noch zu einem Treffer. Nach schöner Weiterleitung von P. Sommerfeld kam P. Elsner am Sechzehner an den Ball, tankte sich gut am herauslaufenden Torwart vorbei und traf gekonnt zum 1:0 für die Kali-Elf. Das Momentum lag bei der Heimelf und der Führungstreffer gab etwas Aufwind, doch ein weiterer Treffer sprang nicht heraus.

Leider änderte sich das Bild sehr schnell nach dem Pausentee. Bereits in der 47. Minute konnte J. Lorke den Ausgleichstreffer erzielen. Als dann auch noch nach einem Missverständnis zwischen Abwehrspieler S. Tokar und Torhüter M. Gimpel der 1:2 Führungstreffer für Hötzelsroda durch J. Laufer folgte (59.), verfiel unser Team einer Verunsicherung und kein Selbstvertrauen war mehr zu sehen, obwohl noch nichts verloren war, bewies man doch mit 9 Toren aus den letzten zwei Spielen durchaus auch offensivstark agieren zu können. Leider blieben alle Bemühungen zum Ausgleich zu kommen zu ungenau und wenig durchschlagskräftig. Das Blatt hatte sich klar zu Seiten der Gäste gedreht. Als L. Paduraru einen satten Schuss an die Latte setzte, nutzte J. Lorke den Abpraller eiskalt zum 1:3 (74.). Die Partie war nun entschieden. Die beiden spielstarken jungen Akteure J. Laufer und J. Lorke verkörperten an diesem Tag das, was unserer Elf fehlte, Selbstvertrauen und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.  Als. J. Laufer dann auch noch das 1:4 erzielte, fiel das Ergebnis etwas zu hoch aus, der Sieg war für die Gäste aber verdient. 

Nun heißt es nicht die Köpfe hängen zu lassen, sondern in der nächsten Auswärtspartie gegen Schweina II wieder selbstbewusst aufzutreten  und an die eigenen Stärken zu glauben..



Tore: 1:0 P. Elsner (35.), 1:1 J. Lorke (47.), 1:2 J.-L. Laufer (59.), 1:3 J. Lorke (74.), 1:4 J.-L. Laufer (84.)


Unterbreizach: M. Gimpel, T. Kursawe, L. Hruschka (85. T. Hackspacher), B. Beck, P. Elsner, P. Grzesiek (74. D. Eck), P. Sommerfeld (85. S. Salkovic), J. Leithardt, F. Kirscht (85. A. Bock), S. Tokar, T. Volkmar


Hötzelsroda: N.-L. Dittrich, O. Naser, C. Baum, D. Groppel, J. Laufer (89. F. Simoqi), J. Lorke, L. Paduraru  (79. P. Rudolph), S. Mayer, R. Kiesewetter (79. C. Landgraf), S. Aubel, N. Wagner (85. J. Schüßler)

Social Media

Login

Nächstes Spiel

01.06.2024 15:00

SG SV Kali Unterbreizbach

SG EFC Ruhla 08

Ergebnisse der Kreisoberliga

26.05.2024 15:00

ESV Gerstungen

3

SG VfB 1919 Vacha

3

26.05.2024 15:00

SG EFC Ruhla 08

4

SG Hötzelsroda

1

26.05.2024 15:00

SV BW Dermbach 1872

1

TSV Sundhausen 1869

0

26.05.2024 15:00

SG SV Eintracht Ifta

2

FC Eisenach

4

26.05.2024 15:30

SG FSV Lautertal Bischofroda

2

SG SV Kali Unterbreizbach

0

Letztes Spiel

26.05.2024 15:30

SG FSV Lautertal Bischofroda

2

SG SV Kali Unterbreizbach

0

Tabelle Kreisoberliga

1. SV Westring Gotha

69

2. SG SV Eintracht Ifta

58

3. Mosbacher SV

57

4. SG EFC Ruhla 08

46

5. SG VfB 1919 Vacha

45

6. SG SV Borsch 1925 II

43

7. FSV Wacker 03 Goth.

41

8. SG FSV Lautertal B.

39

9. SG SV Kali Unterbr.

35

10. SG Hötzelsroda

33

11. TSV Sundhausen 1869

30

12. SV BW Dermbach 1872

28

13. SG FC Schweina-Gum.

27

14. FSV 06 Ohratal II

26

15. FC Eisenach

24

16. ESV Gerstungen

23

Jetzt Online: 10

Heute Online: 901

Gestern Online: 1174

Diesen Monat: 33787

Letzter Monat: 37606

Total: 953157