K+S Kali GmbH Werk WerraGemeinde UnterbreizbachMetallbau JacobTEAG Thüringer Energie AG

10.08.2021

SV Kali Unterbreizbach - Mosbacher SV 2:2

Punkteteilung zum Auftakt

Gegen den Mosbacher SV trennte sich unser Team am Sonntag nach einer abwechslungsreichen und intensiv geführten Partie mit einem leistungsgerechten Unentschieden (2:2).

Nach dem letzten Heimspiel, Ende Oktober 2020 gegen Ruhla, rollte nun also nach neun langen Monaten mal wieder der Ball zu einem Pflichtspiel auf dem Unterbreizbacher Rasen.

Unser Team begann stark und L. Amstein hatte gleich in der vierten Minute, nach einer Unsicherheit in der Mosbacher Abwehr, die erste gute Einschussmöglichkeit, doch Torwart C. Haaß klärte stark zur Ecke.  In der 16. Minute war es P. Elsner, der nach einer Flanke von D. Urff knapp am Kasten vorbei köpfte. In der Folge spielte sich das Geschehen weitestgehend im Mittelfeld ab. Die Gäste aus Mosbach sorgten zumeist über Standardsituationen für Gefahr. Nach einer Ecke verpasste M. Wilhelm die Hereingabe am langen Pfosten nur knapp. In der 29. Minute setzte A. von Roda einen Freistoß knapp über den Winkel und drei Minuten später parierte M. Gimpel einen weiteren Freistoß des Mosbacher Kapitäns in höchster Not. Der Ball kam wieder zu den Gästen zurück und landete kurz drauf im Tor. Th. Brandau stand jedoch beim Torabschluss im Abseits.

Auf der anderen Seite gelang es P. Elsner am Rande des Sechzehners den Ball schön auf P. Jäger durch zustecken, erneut war jedoch Torwart C. Haaß beim Abschluss des Kali-Torjägers mit dem Fuß zur Stelle.

In der 37. Minuten gab es Freistoß für unser Team. Während die Mosbacher noch mit dem Stellen der Mauer beschäftigt waren, schoss P. Jäger den freigegebenen Ball schlitzohrig zum 1:0 ins Netz. Kurz drauf kam J. Leithardt nach einer Ecke von P. Jäger frei zum Kopfball, dieser ging jedoch übers Tor. D. Urff per Kopf, nach Flanke von M. Kritsch sowie P. Elsner per Fuß kamen zu weiteren Abschlussmöglichkeiten, es blieb jedoch bei der zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0 Pausenführung.


Die Mosbacher kamen wacher aus der Kabine und der eingewechselte P. Oberender erzielte nach guter Vorarbeit von A. von Roda und L. Braun mit einem satten Schuss ins lange Eck den frühen Ausgleichstreffer (53.). Einen Abstimmungsfehler in der Unterbreizbacher Abwehr, nutzte J. Bindel clever und erzielte nur drei Minuten später die Führung für die Gäste. Dies musste unsere Mannschaft erstmal verdauen. Man spielte zwar weiter bemüht, oftmals aber glücklos. Hier zeigte sich, dass es nach der langen Spielpause und den wenigen Testspielen noch Abstimmungsschwierigkeiten gibt und es noch etwas dauern wird bis die Automatismen wieder greifen.

In der 66. Minute war es erneut A. von Roda, der mit einem satten Schuss übers Gehäuse mal wieder für Gefahr sorgte. Viel mehr gelang aber auch den Gästen zu dieser Zeit des Spiels in der Offensive nicht. In der 70. Minute war die Kali-Elf im Pech als ein Abschluss von M. Kritsch nur an die Latte ging. Doch in der 74. Minute gelang dann der Ausgleichstreffer. Nach guter Vorarbeit vom eingewechselten D. Sauerbrei, gelang der Ball über M. Kritsch zu D. Urff, der zum 2:2 einschieben konnte. In der Folge versuchte unser Team auf Sieg zu spielen, gute Chancen von M. Kritsch und D. Urff blieben aber ungenutzt. Doch auch für die Mosbacher war durch P. Urban noch der Siegtreffer möglich, sein Abschluss ging in der 88. Minute jedoch knapp am Tor vorbei.

Als der gut leitende Schiri J. Drößler die Partie kurz drauf abpfiff, war die Freude auf Seiten der Mosbacher deutlich größer als bei unseren Kali-Jungs. Alles in Allem kann man mit dem Punktgewinn jedoch zufrieden sein. Man hat deutlich gesehen, das noch nicht alles rundläuft, aber man muss versuchen sich in den nächsten Spielen die nötige Sicherheit und Spielpraxis zu holen, um auch wieder mal mit drei Punkten erfolgreich zu sein. Doch auch die nächsten Partien werden alles andere als leicht. Mit Gospenroda und Ifta stehen zwei schwere Auswärtspartien auf dem Programm ehe am 29.08.2021 im nächsten Heimspiel das Topteam aus Siebleben in Unterbreizbach zu Gast ist. 

Foto: L. Reißmüller (Quelle: stz)


Tore: 1:0 P. Jäger (37.). 1:1 P. Oberender (53.). 1:2 J. Bindel (57.). 2:2 D. Urff (74.).


Unterbreizbach: M. Gimpel, P. Sommerfeld, L. Amstein (65. D. Sauerbrei),  P. Elsner, P. Jäger, P. Grzesiek, J. Leithardt, T. Petter, M. Kritsch, D. Urff, T. Volkmar


Mosbacher SV: C. Haaß, M. Bruder, F. Brandau (30. T. Kehr), M. Wilhelm (46. P. Oberender), L. Braun, J. Bindel, T. Brandau, Y. Peterhänsel, P. Urban, M. Zimmermann (80. M. Hirschel), A. von Roda


Weitere Teams im Einsatz:

Unsere Alten Herren setzten sich bereits am Freitag Abend im Kreispokal mit 4:1 gegen Buttlar durch.

Tore: J.. Schuster, S. Kolar, S. Oetzel, D. Wolfgram


Ebenso mit 4:1 gewann unsere 2. Mannschaft ihr Testspiel am Sonntag in Langenfeld. 

Tore: S. Adler, F. Hinz, M. Gumpert, S. Kümmel

Weiter so!


Social Media

Login

Trainingszeiten

Dienstag

18:30 - 21:00

Salzarena

Freitag

18:30 - 21:00

Salzarena

Nächstes Spiel

06.03.2022 14:00

SV Kali Unterbreizbach

SG SV Grün-Weiß Gospenroda

Ergebnisse der Kreisoberliga

07.11.2021 14:00

SG SpVgg Siebleben 06

7

SG Marksuhler SV

3

07.11.2021 14:00

SV Kali Unterbreizbach

2

SG FSV Lautertal Bischofroda

2

07.11.2021 14:00

SpG SG Glücksbrunn Schweina II

3

SG EFC Ruhla 08

1

07.11.2021 14:00

SG SV Grün-Weiß Gospenroda

5

SG FSV Drei Gleichen Mühlberg

1

07.11.2021 14:00

SV Westring Gotha

1

SG VfB 1919 Vacha

0

Letztes Spiel

07.11.2021 14:00

SV Kali Unterbreizbach

2

SG FSV Lautertal Bischofroda

2

Tabelle Kreisoberliga

1. Mosbacher SV

28

2. SG SpVgg Siebleben.

28

3. SV Westring Gotha

21

4. SG SV Grün-Weiß Go.

19

5. SG VfB 1919 Vacha

18

6. SV Kali Unterbreiz.

17

7. SG SV Borsch 1925 II

17

8. SG FSV Drei Gleich.

17

9. SG SV Eintracht Ifta

15

10. SG EFC Ruhla 08

15

11. SpG SG Glücksbrunn.

12

12. SG FSV Lautertal B.

9

13. SG Marksuhler SV

8

14. FSV Reinhardsbrunn

5

Jetzt Online: 4

Heute Online: 154

Gestern Online: 294

Diesen Monat: 757

Letzter Monat: 9805

Total: 463606