Lauf hält an - 10 Tore in Bischofroda

K+S Kali GmbH Werk WerraESA Versorgung-Betriebe GmbHWartburg-Sparkasse

12.10.2020

SG FSV Lautertal Bischofroda - SV Kali Unterbreizbach 2:10

Lauf hält an - 10 Tore in Bischofroda

Für die mitgereisten Fans hat sich die Fahrt nach Bischofroda mehr als gelohnt. Sie konnten einen starken Auftritt unseres Teams mit zahlreichen Toren sehen.

Als Tabellendritter ist man sicherlich als leichter Favorit gegen den Tabellenneunten aus Bischofroda in die Partie gegangen, dass man aber nach dem hohen Heimsieg gegen Mosbach, dieses Mal auswärts sogar mit zweistelliger Torausbeute vom Platz geht, war sicherlich so nicht zu erwarten.

Gerade in der ersten Halbzeit zeigte unsere Elf eine ganz starke Darbietung und ließ den Bischofrodaern kaum eine Chance zum Luft holen. Im Vergleich zur Vorwoche musste man in der Defensive auf Kapitän T. Volkmar und P. Grzesiek verzichten, sodass M. Kritsch erstmalig nach seiner Verletzungspause wieder in der Startelf stand und P. Jäger wieder zurück ins Abwehrzentrum rückte.

Es tat dem Offensivspiel keinen Abbruch. Erneut legte unsere Elf los wie die Feuerwehr. Bereits nach fünf Minuten stand es 2:0 aus Breizbacher Sicht. Zwei Mal wurde der schnelle L. Amstein geschickt. Beim ersten Treffer legte der Abwehrspieler von Bischofroda die scharfe Hereingabe in höchster Not ins eigene Tor (4.). Nur eine Minute später vollendete L. Amstein, nach gutem Zuspiel von P. Elsner, selbst zum 2:0 (5.).

In der 14. Minute brachte S. Gimpel den Ball in den Strafraum, nach einem missglückten Abwehrversuch der Heimelf, war D. Sauerbrei zur Stelle und erhöhte auf 3:0. 

In der 21. Minute dann das erste Mal Gefahr im Gästestrafraum. Einen Kopfball von D. Voigt konnte M. Gimpel in höchster Not stark über die Latte lenken. Ansonsten dominierte unser Team weiterhin das Spiel. Ein satter Schuss von J. Leithardt ging knapp am langen Pfosten vorbei (28.). Doch kurz drauf konnte das Ergebnis innerhalb von vier Minuten auf 6:0 nach oben geschraubt werden. Zunächst verwertete P. Elsner einen stark getretenen Freistoß von D. Urff zum 4:0 (2.). Nur einen Minute später erneut ein Abwehrschnitzer auf Seiten der Heimelf. Ein missglückter Kopfball landete genau vor den Füßen von D. Sauerbrei, der keine Mühe hatte auf 5:0 zu erhöhen. Abermals D. Sauerbrei war es, der nach Zuspiel von D. Urff, den 6:0 Halbzeitstand mit einem Schuss ins kurze Eck erzielte. 

Die zweite Halbzeit begann wie die erste Hälfte. L. Amstein wurde von D. Sauerbrei geschickt, dieser legt den Ball scharf in die Mitte und vor dem lauernden D. Urff, landete der Ball beim Klärungsversuch des Bischofrodaer Spielers erneut im eigenen Kasten - das 7:0. Doch es entwickelte sich in der Folgezeit ein völlig anderes Spiel. Bischofroda schien die Pause genutzt zu haben um sich nochmal zu sammeln und war nun viel besser in der Partie und wehrte sich. T Kissel gelang in der 49. Minute der 7:1 Anschlusstreffer. Unser Team schaltete, angesichts des Spielstands durchaus verständlich, wieder ein paar Gänge zurück und war nicht mehr zu 100 Prozent bei der Sache. Folglich kam es zu vielen Ungenauigkeiten im Spielaufbau und schnellen Ballverlusten. Die Bischofrodaer kamen nun zu einigen Chancen. M. Gimpel war jedoch, wenn gefordert, zur Stelle. In der 60. Minute dann mal wieder eine Großchance für unser Team. Von S. Gimpel fein angespielt, geht D. Sauerbreis Schuss aus aussichtsreicher Position jedoch knapp am Tor vorbei. Nach einem Fehlpass im darauf folgenden Aufbauspiel der Heimelf, kam der Ball zu D. Sauerbrei, der legte quer auf D. Urff, welcher zum 8:1 in die Maschen schoss. Doch Bischofroda gab nicht gänzlich auf. Nach einem Eckball konnte F. Hasert auf 8:2 verkürzen (79.). In den Schlussminuten konnte P. Jäger, der in der zweiten Halbzeit defensiv einiges zu tun bekam, mit zwei getretenen Foulelfmetern sein Torekonto auch noch aufbessern. Nach Foulspielen an D. Sauerbrei und D. Urff, markierte er die Treffer 9 und 10 sowohl des gestrigen Spiels als auch in der Torjägerliste. Punktgleich mit dem Tabellenführer aus Siebleben steht unser Team aktuell auf dem 2. Tabellenplatz. Eine schöne Momentaufnahme, nicht mehr und nicht weniger. Auch in den kommenden Spielen gilt es weiterhin von Anfang an voll da zu sein um die tollen Leistungen bestätigen zu können.

Am kommenden Sonntag steht in der dritten Pokalrunde ein Auswärtsspiel bei den AWE Kickers Eisenach auf dem Programm (1. Kreisklasse), ehe es am 25.10.2020 mit einem Heimspiel gegen Ruhla um die nächsten Punkte in der Liga geht. Beide Spiele beginnen bereits um 14:00 Uhr.


Tore: 0:1 ET D. Illert (4.), 0:2 L. Amstein (5.), 0:3 D. Sauerbrei (14.). 0:4 P. Elsner (32.). 0:5, 0:6 D. Sauerbrei (33., 35.), 0:7 ET H. Wolfgram (46)., 1:7 T. Kiesel (49.), 1:8 D. Urff (61.), 2:8 F. Hasert (79.), 2:9, 2:10 P. Jäger (82. FE, 90. FE)


Unterbreizbach: M. Gimpel, P. Pohl (55. T. Buls), D. Sauerbrei, L. Amstein, P. Elsner, P. Jäger, S. Gimpel, J. Leithardt, T. Petter, M. Kritsch (63. P. Sommerfeld), D. Urff


Bischofroda: D. Güth, H. Wolfgram, D. Illert, D. Hildebrandt, T. Zarate (46. Benjamin Al), T. Kiesel, M. Nowatzky, D. Boehnhardt, M. Hildebrandt (72. M. Schaare), D. Voigt, A. Schmidt (64. F. Hasert)


Social Media

Login

Trainingszeiten

Dienstag

18:30 - 21:00

Salzarena

Freitag

18:30 - 21:00

Salzarena

Nächstes Spiel

21.02.2021 14:00

SV Kali Unterbreizbach

FC Eisenach II

Ergebnisse der Kreisoberliga

01.11.2020 14:00

SG FSV Drei Gleichen Mühlberg

4

SG Marksuhler SV

2

01.11.2020 14:00

Mosbacher SV

4

SG SV Normania Treffurt

1

01.11.2020 14:00

SpG SG Glücksbrunn Schweina II

0

SG SV Eintracht Ifta

0

01.11.2020 14:00

SG VfB 1919 Vacha

7

FC Eisenach II

1

01.11.2020 14:30

SG SpVgg Siebleben 06

2

SV Kali Unterbreizbach

2

Letztes Spiel

01.11.2020 14:30

SG SpVgg Siebleben 06

2

SV Kali Unterbreizbach

2

Tabelle Kreisoberliga

1. SV Kali Unterbreiz.

19

2. SG SpVgg Siebleben.

16

3. SV Westring Gotha

16

4. SpG SG Glücksbrunn.

14

5. SG Marksuhler SV

12

6. Mosbacher SV

12

7. SG VfB 1919 Vacha

12

8. SG EFC Ruhla 08

9

9. SG FSV Lautertal B.

9

10. FSV Reinhardsbrunn

9

11. SG FSV Drei Gleich.

9

12. SG SV Eintracht Ifta

8

13. SG SV Borsch 1925 II

7

14. SG SV Normania Tre.

7

15. FC Eisenach II

4

Jetzt Online: 3

Heute Online: 247

Gestern Online: 258

Diesen Monat: 1083

Letzter Monat: 9630

Total: 340374