• +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++

Kali-Offensive weiter nicht zu stoppen

K+S Kali GmbH Werk WerraPrint Service NieblingLotz Getränke Fachgroßhandel

04.11.2019

SV Wacker 04 Bad Salzungen II - SV Kali Unterbreizbach 2:8

Kali-Offensive weiter nicht zu stoppen

Die mitreisten Fans erlebten auf dem Kunstrasenplatz in Bad Salzungen eine muntere Partie, da die Wacker-Reserve phasenweise gut mitspielte. Am Ende steht jedoch ein klarer 8:2 Erfolg.

Das Spiel war kaum zwei Minuten alt, da rappelte es schon das erste Mal im Kasten der Salzunger als P. Jäger den Ball gekonnt über den Torwart hinweg zum 1:0 aus Gästesicht einschoss. Doch die Bad Salzunger zeigten Gegenwehr und kamen durch den kurz zuvor eingewechselten A. Efremov zu einer hochkarätigen Doppelchance, die M. Gimpel jedoch stark vereiteln konnte. In der 13. Minute war es dann aber soweit, nachdem unser Team in der Abwehr den Ball nicht gut klärte, erzielte A. Efremov den 1:1 Ausgleich (13.). Das Spiel ging munter weiter, auch weil BaSa sich nicht in der Defensive versteckte, sondern versuchte mitzuspielen. Nach einem Ballverlust der Heimelf war P. Jäger zur Stelle und kam zum Abschluss, dieser konnte vom Wacker-Torwart zunächst noch abgefälscht werden, D. Urff stand jedoch goldrichtig und erzielte die erneute Kali-Führung (18.). Keine vier Minuten später konnte sich D. Sauerbrei gut durchsetzen und auf 3:1 erhöhen (22.). Doch auch die Heimelf zeigte sich weiter in der Offensive und A. Efremov hatte Pech als sein Kopfball nach einer Ecke nur an die Latte ging. Gleich im nächsten Angriff gelang es P. Volkhardt jedoch mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:3 zu verkürzen (29.) Doch gleich im Gegenzug hatte S Gimpel die richtige Antwort parat, als er nach Zuspiel von D. Sauerbrei, geschickt zum 2:4 einschoss (30.). Kurz vor der Pause setzte L. Amstein gut nach und war zunächst im Pech als sein Schuss an den Pfosten ging, den Nachschuss verwandelte er jedoch sicher zum 2:5 (44.). Die Wacker-Reserve gab weiterhin nicht auf und M. Weyh hatte zwei gute Chancen auf den dritten Treffer, zunächst köpfte er jedoch freistehend am Tor vorbei und gleich in der nächsten Szene übersah die Kali-Elf bei einem Rückpass den noch vor dem Tor stehenden Wacker- Spieler, M. Gimpel war jedoch abermals zur Stelle. Somit ging es mit der 5:2 Führung aus unserer Sicht in die Halbzeitpause.


Kurz nach Wiederanpfiff kam L. Amstein zu einer Doppelchance, doch dieses Mal konnte sich auch Wacker Torhüter M. Konjevic zweimal stark auszeichnen.

Auf der Gegenseite war M. Gimpel bei einem Abschluss von P. Volkhardt erneut gefordert und auch den Nachschuss von M. Weyh konnte unsere Nr. 1 zur Ecke klären. Alles in allem verlief die zweite Hälfte deutlich ruhiger und die Torraumszenen wurden weniger. Ganz wollte die Kali-Elf aber noch nicht mit dem Tore schießen aufhören. Nach guter Kombination über L. Amstein und D. Urff, konnte P. Jäger auf 6:2 erhöhen (66.). In Folge eines Eckballs kam T Volkmar aussichtsreich zum Kopfball, dieser prallte jedoch an der Latte ab. In der 87. Minute wurde D. Urff lang geschickt, gekonnt schoß er den Ball mit seinem starken linken Fuß am Torwart vorbei ins linke Eck zum 7:2. Und da man in den letzten drei Kreisliga-Partien jeweils ein Tor mehr schoss als in der Vorwoche (5 gegen Bremen, 6 gegen Oechsen, 7 gegen Barchfeld) schnappte sich P. Elsner in der 90. Minute den Ball, setzte sich schön durch und erzielte den achten Kali- Treffer zum letztlich verdienten und souveränen 8:2 Endstand.


Am kommenden Sonntag ist Derbyzeit in Unterbreizbach wenn wir unsere Nachbarn vom TSV Grün-Weiß Sünna in der Salzarena begrüßen dürfen. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.


Tore: 0:1 P. Jäger (2.), 1:1 A. Efremov (13.), 1:2 D. Urff (18.). 1:3 D. Sauerbrei (22.) 2:3 P. Volkhardt (29.), 2:4 S. Gimpel (30.), 2:5 L. Amstein (44.), 2:6 P. Jäger (66.), 2:7 D. Urff (87.), 2:8 P. Elsner (90.)


Unterbreizbach: M. Gimpel, T. Buls, D. Sauerbrei, P. Elsner, P. Jäger, P. Grzesiek (66. J. Grigo), S. Gimpel, T. Volkmar, L. Amstein (70. S. Salkovic), M. Kritsch, D. Urff


Wacker Bad Salzungen II: M. Konjevic, E. Strom, M. Ahmad, D. Kehr, D. Henning (8. A. Efremov), P. Volkardt, M. Weyh (62. E. Sadowski), H. Volkhardt, H. Hafenrichter, D. Hlawatschek, B. Kruegel



Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

18:30 - 21:00

Salzarena

Freitag

18:30 - 21:00

Salzarena

Nächstes Spiel

01.03.2020 14:00

SV Kali Unterbreizbach

FSV Eintracht Stadtlengsfeld

So spielt die Liga

23.11.2019 14:00

FSV BW Völkershausen

2

SG FSV Kali Werra Tiefenort

1

23.11.2019 14:00

SV BW Dermbach 1872

4

SG Glücksbrunn Schweina II

1

23.11.2019 14:00

SG Bremen/Rhön

1

SG FSV Diedorf/Rhön

4

01.12.2019 14:00

SV Kali Unterbreizbach

1

FSV Leimbach

0

01.12.2019 14:00

SV BW Dermbach 1872

4

TSV Grün-Weiß 1906 Sünna

0

01.12.2019 14:00

Dorndorfer SV

0

FSV Eintracht Stadtlengsfeld

2

01.12.2019 14:30

SV Wacker 04 Bad Salzungen II

3

SG Bremen/Rhön

3

Letztes Spiel

01.12.2019 14:00

SV Kali Unterbreizbach

1

FSV Leimbach

0

Tabelle

1. SV Kali Unterbreiz.

34

2. FSV Leimbach

28

3. SG FSV Kali Werra .

28

4. FSV BW Völkershaus.

27

5. SG FC 02 Barchfeld

22

6. SV BW Dermbach 1872

22

7. FSV Eintracht Stad.

19

8. SG FSV Diedorf/Rhön

15

9. SG Bremen/Rhön

15

10. SV Wacker 04 Bad S.

13

11. Dorndorfer SV

12

12. SG Glücksbrunn Sch.

7

13. SG SV GW Oechsen

5

14. TSV Grün-Weiß 1906.

1

Jetzt Online: 5

Heute Online: 34

Gestern Online: 332

Diesen Monat: 7083

Letzter Monat: 9830

Total: 232271