• +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
  • +++ 20.01.2020: Unsere 1. Mannschaft ist am Wochenende beim 1. Schindler & Holtzhauer Hallen Cup in Vacha am Start +++
Metallbau JacobSchindler & Holtzhauer KGRebo ConsultStempel-Pforr

18.09.2019

SV Kali Unterbreizbach - SG FSV Kali Werra Tiefenort 2:0

Sieg zur Kirmes

Für gute Stimmung am Kirmes-Wochenende sorgte unsere 1. Mannschaft mit einem 2:0 Erfolg gegen Kali-Werra Tiefenort.

Mit Beginn der Partie übernahm die Heimelf die Initiative und kam durch P. Sommerfeld gleich zu einer Großchance, die jedoch nicht verwertet werden konnte. In der 14. Minute brachte P. Jäger einen Freistoß in den Strafraum, dort stand P. Elsner goldrichtig und schob zum 1:0 ein. Kurz drauf setzte P. Sommerfeld seinen Abschluss knapp übers Tor. Doch auch die Tiefenorter spielten gut mit und kamen durch F. Klein zum ersten guten Torabschluss, den M. Gimpel im Kali-Gehäuse jedoch problemlos parieren konnte. Nach einem gut getretenen Freistoß von S. Gimpel behinderten sich C. Spangenberg und P. Elsner gegenseitig, sonst hätte es womöglich das nächste Tor sein können. Danach verpufften die Angriffsbemühungen der Heimelf und die Gäste aus dem Kaffetälchen übernahmen des Spielgeschehen. Obwohl unser Team in die Defensive gedrängt wurde gelang es den Tiefenortern nicht sich zwingende Chancen zu erarbeiten. Das letzte Ausrufezeichen vor der Halbzeit setzte wiederum die Heimelf mit einem Distanzschuss von D. Sauerbrei, welchen P. Preißel im Nachfassen parieren konnte. Somit ging es mit der 1:0 Führung in die Pause.


Mit Beginn der zweiten Halbzeit war es wieder unser Team, welches die ersten Akzente setzen konnte. Nach gutem Zuspiel von D. Urff schoss D. Sauerbrei aus vollem Lauf knapp vorbei. Einen direkten Freistoß von P. Jäger konnte P. Preißel in der 53. Minute stark entschärfen . Nur zwei Minuten später wurde es erneut gefährlich im Gäste-Strafraum, nach Pass von P. Elsner gelang es dem freistehenden D . Bein jedoch nicht den Ball kontrolliert abzuschließen. Zudem konnte P. Preißel einen Schuss von P. Sommerfeld zur Ecke klären (57.). Nach dem Chancenfeuerwerk der Heimelf, tauchten auch die Gäste nach einem Konter gefährlich vor dem Heimtor auf, M. Gimpel war beim Abschluss von P. Römhild jedoch zur Stelle. Es begann die letzte Viertelstunde und die Partie blieb weiter spannend. Nur ungern wollte man wie in der Vorwoche gegen Völkershausen noch den späten Ausgleich kassieren. T. Volkmar setzte seinen Abschluss nach einer Ecke noch knapp am Kasten vorbei, in der 78. Minute gelang dann aber das erlösende 2:0. Nachdem D. Sauerbrei im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte P. Jäger den fälligen Strafstoß sicher (78.). Doch Tiefenort steckte noch nicht auf und hatte kurz drauf durch P. Wiebel eine große Chance, die M. Gimpel jedoch stark vereitelte. Zum Ende der Partie zeigte die Heimelf endlich auch nochmal zu welch feinen Spielzügen sie in der Lage ist. Nach toller Kombination über P. Elsner, legt D. Urff den Ball quer und D. Sauerbrei setzte ihn knapp übers Tor. Als abermals D. Urff schön angespielt wurde versuchte er, statt selbst abzuschließen, seinen mitgelaufenen Sturmpartner zu finden, ein Tiefenorter Abwehrspieler kam jedoch dazwischen. Da kein Tor mehr fallen wollte, blieb es beim verdienten 2:0 für unser Team im Kali-Duell.


Am kommenden Wochenende ist unsere Mannschaft gleich zweimal gefordert. Am Weltkindertag geht es um 14:00 Uhr nach Meimers, wo die zweite Pokalrunde ansteht und am Sonntag ist die Reserve aus Schweina zu Gast (Anstoß 15:00 Uhr).



Tore: 1:0 P. Elsner (14.), 2:0 P. Jäger (78.)



Unterbreizbach: M. Gimpel, P. Sommerfeld (89. S. Tokar), D. Sauerbrei, D. Bein (78. L. Amstein), P. Elsner, P. Jäger, P. Grzesiek (90. T. Buls), S. Gimpel, T. Volkmar, D. Urff, C. Spangenberg

 

Tiefenort: P. Preißel, M. Lotze, D. Wohlfahrt (88. S. Börner), F. Klein, M. Wenig, B. Scharfenberg, P. Römhild, K. Schrön (79. D. Baensch), M. Fröhlich, T. Jantzen, P. Wiebel

 


Social Media

Trainingszeiten

Dienstag

18:30 - 21:00

Salzarena

Freitag

18:30 - 21:00

Salzarena

Nächstes Spiel

01.03.2020 14:00

SV Kali Unterbreizbach

FSV Eintracht Stadtlengsfeld

So spielt die Liga

23.11.2019 14:00

FSV BW Völkershausen

2

SG FSV Kali Werra Tiefenort

1

23.11.2019 14:00

SV BW Dermbach 1872

4

SG Glücksbrunn Schweina II

1

23.11.2019 14:00

SG Bremen/Rhön

1

SG FSV Diedorf/Rhön

4

01.12.2019 14:00

SV Kali Unterbreizbach

1

FSV Leimbach

0

01.12.2019 14:00

SV BW Dermbach 1872

4

TSV Grün-Weiß 1906 Sünna

0

01.12.2019 14:00

Dorndorfer SV

0

FSV Eintracht Stadtlengsfeld

2

01.12.2019 14:30

SV Wacker 04 Bad Salzungen II

3

SG Bremen/Rhön

3

Letztes Spiel

01.12.2019 14:00

SV Kali Unterbreizbach

1

FSV Leimbach

0

Tabelle

1. SV Kali Unterbreiz.

34

2. FSV Leimbach

28

3. SG FSV Kali Werra .

28

4. FSV BW Völkershaus.

27

5. SG FC 02 Barchfeld

22

6. SV BW Dermbach 1872

22

7. FSV Eintracht Stad.

19

8. SG FSV Diedorf/Rhön

15

9. SG Bremen/Rhön

15

10. SV Wacker 04 Bad S.

13

11. Dorndorfer SV

12

12. SG Glücksbrunn Sch.

7

13. SG SV GW Oechsen

5

14. TSV Grün-Weiß 1906.

1

Jetzt Online: 3

Heute Online: 32

Gestern Online: 332

Diesen Monat: 7081

Letzter Monat: 9830

Total: 232269